Beilagen zum Rundbrief der Arge HeLep vom 8. Juli 1998
Zweite Beilage: Der Meldebogen für die FFH-Arten
 
Zurück zur Homepage
Zur ersten Beilage (Erläuterungsschreiben) dieses Rundbriefs
Zum Textende
Zurück zu den Rundbriefen
 Zurück zum Rundbrief vom 8. Juli 1998 (Hauptteil)

Hessische Schmetterlinge der EU-FFH-Richtlinie
Meldebogen der Arbeitsgemeinschaft Hessischer Lepidopterologen
bis spätestens 1. Oktober 1998 zurück an:
Andreas Lange, Teutonenstraße 48, 65187 Wiesbaden

Art (zutreffende Art bitte ankreuzen, bitte pro Gebiet einen Bogen ausfüllen; bei mehreren Arten bitte entsprechend für jede Art eine separate Einstufung geben!):
o Euphydryas (Hypodryas) maturna (Linnaeus, 1758), Kleiner Maivogel
o Euphydryas (Eurodryas) aurinia (Rottemburg, 1775), Skabiosenscheckenfalter
o Lycaena dispar (Haworth, 1802), Großer Ampferfeuerfalter
o Maculinea teleius (Bergsträsser, 1779), Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling
o Maculinea nausithous (Bergsträsser, 1779), Blauschwarzer Ameisenbläuling
o Eriogaster catax (Linnaeus, 1758), Heckenwollafter
o Callimorpha (Euplagia) quadripunctaria (Poda, 1761), Spanische Fahne, Russischer Bär

Name und Anschrift des Melders:
Name _____                                                                                                     _
Straße _____                                                                                                    _
PLZ, Ort _____                                                                                                _
Tel. _____                                                                                                        _

Herkunft der Daten (bei bereits veröffentlichten Meldungen und Gutachten bitte Zitat/Quelle angeben!):
o eigene Beobachtung o Literatur o unveröffentlichtes Gutachten
o Quelle: _____________________________________________________________________

Mit der Weitergabe der Daten an das HMILFN beziehungsweise die Stiftung Naturschutz erkläre ich mich einverstanden.

Jahr(e) der Datenerhebung: von 19____ bis 19____.

Angaben zum Fundort (bitte unbedingt Kartenkopie beilegen!):
Lfd. Nr./Bezeichnung in der Karte: interne Nr.:
Gebietsname
Lage
Gemeinde/Gemarkung
Kreis RP: KS, GI, DA
Folgende Angaben nur soweit bekannt, bitte in jedem Fall eine Kartenkopie beilegen!
TK25-Nr. __.__.__.__ Gauß-Krüger-Koordinate (auf 10 m genau) R / H
Unschärfe/Radius m
Fläche in ha/m²: Größe des Vorkommens m × m

Angaben zum Lebensraum/Vorkommen der Art:

Biotop(e), gegebenenfalls Kurzbeschreibung:
(Bei Maculinea-Arten bitte insbesondere angeben, ob es sich um Saumbiotope, zum Beispiel Grabenränder, Wegränder, Böschungen, oder flächige Vorkommen, zum Beispiel Brachflächen, Wiesen, Weiden und so weiter, handelt!)
 

Populationsgröße (bitte vermerken, ob es sich um Schätzung, Hochrechung oder Zählung handelt!):
o 15 o 610 o 50 o 100 o 250 o 500 o 1000 (welches Stadium?)

Anzahl (falls genaue Angaben möglich sind, bitte vermerken, ob genaue Zählung (=), mehr als (>), weniger als (<) oder Schätzung (ca.)):

Stadium/Status (Zutreffendes ankreuzen beziehungsweise unterstreichen):
o Imago, Ei, Larve, Puppe (bei mehreren Stadien jeweils unterstreichen)
o resident, Vermehrung im Gebiet nachgewiesen
o Sammlungsbeleg
o unbekannt
o vermutlich Falschmeldung/Fehlbestimmung (aus der Literatur, Gutachten)

Angaben zum Schutzstatus und zur derzeitigen Pflege der Fläche (bitte möglichst ausführlich!):
o ausgewiesenes/beantragtes Naturschutzgebiet
o Naturdenkmal, Geschützter Landschaftsbestandteil, anderer Schutzstatus:
o Fläche wird gepflegt (nach Pflegeplan) von:
o Pflege der Fläche wäre notwendig, um Vorkommen zu erhalten:

Erhaltungszustand und Wiederherstellungsmöglichkeiten des Lebensraumes:
o sehr gut o gut o mittel o schlecht

Angaben zur aktuellen Gefährdung des Vorkommens der Art:
(Bitte nur tatsächliche Gefährdungen auf der betroffenen Fläche angeben!)
o Intensivierung der Nutzung, Mahd, Grünlandumbruch (zutreffendes unterstreichen!)
o Brachfallen der Fläche, fehlende landwirtschaftliche Nutzung, Aufforstung
o Mahd von Wegrändern, Gräben, Forstwegen und so weiter
o andere:

Anmerkungen und Hinweise:
(Gegebenenfalls weitere Seite ergänzen!)


Homepage
Adressen, Termine
FLAGH
Rundbriefe, Berichte
Rote Listen
Hessensammlung
Weitere Aktivitäten
Andere Websites
Zurück zu den Rundbriefen
Philipp Michael Kristal
Zurück zum Textanfang
Zum Rundbrief vom 23. September 1997
Zurück zur ersten Beilage (Erläuterungsschreiben) dieses Rundbriefs
Zurück zum Rundbrief vom 8. Juli 1998 (Hauptteil)
 


© 1998 by Arge HeLep Letzte Aktualisierung: 11. Oktober 1998, angepaßt 21. Januar 1999 (wng.)