Zurück zur Homepage der Arge HeLep
Zu den Sprechern der Arge HeLep
Sitzungstermine der Arge HeLep
Callimorpha dominula (Arctiidae)
Exkursionen der Arge HeLep

Exkursion der Arge HeLep im Jahr 2016:

Im Jahr 2016 ist die folgende Exkursion der Arge HeLep vorgesehen:

    (organisiert von Petra Zub und dem Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe)

    Samstag und Sonntag, 30.+31. Juli 2016: Tagexkursion in die Grenzregion der hessischen und thüringischen Rhön, wo die Berghexe fliegt. Abends anschließend (so vom Wetter her möglich) Lichtfang in der hessischen Nordrhön. 

    Exkursionsziele werden im Detail noch festgelegt; der Besuch in Thüringen ist organisiert vom Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe und Robert Trusch vom Museum Karlsruhe. 

    Der Treffpunkt und das Programm sind wie folgt:

    Am kommenden Wochenende findet, wie bereits lange angekündigt, die jährliche Exkursion der ArgeHeLep statt. Wir treffen uns am Samstag, 30. Juli, um 10 Uhr auf dem Parkplatz der Milseburg. Man erreicht ihn, indem man von Kleinsassen kommend der Ausschilderung zur Milseburg folgt. Von dort laufen wir zu einem NSG auf der Oberbernhardser Höhe. Sollte jemand spüter kommen, so füge ich ein Foto eines Bildstocks bei, der an der Wegkreuzung steht, an der man gradeaus zu dem NSG kommt.

    Der Lichtfang soll in der Umgebung des Wanderparkplatzes Gänskutte stattfinden. Von Hilders Richtung Tann kommt man durch den Ortsteil Lahrbach, dort dem Wegweiser Richtung Gänskutte nach rechts folgen. Abendessen ist vorgesehen für 18 Uhr in der Gaststätte Zobel, Tann, Marktplatz 12. Dort ist bereits für uns reserviert, Essen a la carte. 

    Der Bildstock: 

    Für Sonntag ist geplant, daß wir uns mit den Exkursionsteilnehmern des Naturwissenschaftlichen Vereins Karlsruhe treffen und in der thüringischen Rhön ein Gebiet aufsuchen, wo es noch Berghexen gibt. Die Karlsruher sind vom 29. Juli bis 1. August in der thüringischen Rhön unterwegs. Der Treffpunkt wird noch besprochen und bekanntgegeben. 

    Es ist sinnvoll, sich bei mir anzumelden, weil wir abhängig vom Wetter Änderungen am Programm vornehmen könnten. 

    Bitte bei der Anreise beachten: Die B 458 ist zwischen Dietges und Brand sowie zwischen Steinwand und dem Grabenhöfchen voll gesperrt. Bitte auch im Internet schauen, ob Sperrungen an der A7 sind, das kann zu Staus bis zurück auf die A66 führen. 

    Herzliche Grüße

    Petra 

    Übernachtung: bitte selbst darum kümmern!
    Über wetterbedingte Änderungen entscheiden wir kurzfristig vor Ort. 
    Exkursionsleitung: Robert Trusch (in Thüringen) und Petra Zub.
    Kontakt: Interessenten sollten sich möglichst per E-Mail bei Petra [zub (at) bio.uni-frankfurt.de] anmelden.
    Bitte sicherheitshalber kurzfristig vorher noch mal Kontakt aufnehmen!
     


Zu den Exkursionen 2015 Zu den Exkursionen 2014
Zu den Exkursionen 2013
Zu den Exkursionen 2012
Zu früheren Exkursionen der Arge HeLep bis 2008

Zurück zur Homepage
Zu den Sitzungsterminen
Zu den Sprechern der Arge

© 1998–2016 by Arge HeLep 
Letzte Aktualisierung: 16. Januar 2001, 25. Mai 2001, 23. Oktober 2001, 22. März 2004, 24. August 2004, 31. I. 2008, 14.II.2011, 22.XI.2011, 15.XI.2012, 3.I./22.IV./30.VI./2.VII.2014, 19./27.V.2015, 8.III./6.VII.2016, 22.VII.2016[Korr.], 25.VII.2016 (wng.)

Wir geben hier die E-Mail-Adressen nur als Grafik ohne Hinterlegung mit einem HTML--Befehl an, weil wir verhindern möchten, daß automatische Suchprogramme diese Adressen zusammensuchen können, um damit hinterher einen regen Handel zu treiben und die Adressen für das Zusenden von „Spam-Mails“ zu mißbrauchen. Leider bedeutet das, daß jeder, der Kontakt aufnehmen will, diese Adressen von Hand abschreiben muß und von Hand in sein Mailprogramm eintragen muß. Entschuldigung für diese leichte Unbequemlichkeit, aber nur so kann man die Unsitte des Spammailmißbrauchs langfristig bremsen!
We provide all e-mail addresses here only as graphic files, not supported by the HTML  code. This is to avoid the work of automatic email address retrieval programs and afterwards the abuse of these for spam mailing. So, anybody interested to take up correspondence must copy the address by hand and type in by hand into his mailing program. Sorry for any inconvenience, but this is the only way to avoid spam mailing at the longer view.